Mahnwache Hamburg

Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa! Auf der Welt!

Diffamierung von Xavier Naidoo

…und vor allem, engagiert euch für den Frieden! Macht den Mund auf, wo ihr könnt! Sagt da stimmt was nicht, da ist was faul. Unsere Politiker sind auf den falschen Weg und führen uns geradewegs in den Krieg und das wollen wir nicht, das wollen wir nicht, das wollen wir nicht… Vergesst es nicht. Tut was ihr könnt dafür: postet es, informiert euch zum Thema Verfassung…Deutschland, hat Deutschland eine Verfassung? Ist Deutschland noch besetzt? Tut der NSA gar nichts Verbotenes, sondern darf er das eigentlich sogar, weil die Deutschen ihnen das per Gesetz erlauben? Weil wir eigentlich gar kein richtiges Land sind, sondern immer noch besetzt sind? Informiert euch, macht euch schlau, vielleicht ist das was wert und sehe dann: alles Bullshit.

Das sind die Worte, die Xavier Naidoo auf einem spontanen Konzert geäußert hat. Das haben einige Medien, allen voran mal wieder der Spiegel, als Anlass genommen ihn als „ein[en] politisch[en] Irrläufer, der für neue rechte Überzeugungen steht“ zu diffamieren. Weiter wird er bezeichnet als „ein Mensch, der sich aus seinen Ressentiments eine Weltanschauung gezimmert hat. Bei dieser werden Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus, Antiamerikanismus, Antikapitalismus und Friedensgeraune zu einer dunklen Suppe verrührt, wie sie auf den neurechts-gekaperten Montagsdemonstrationen seit Monaten serviert wird.“

Link zum Spiegel-Artikel

Dabei stellen wir fest, dass der Redakteur Georg Diez nicht nur bei der Veranstaltung, sondern auch was die Aussage von Xavier angeht, schlampig recherchiert hat. So ist ihm entgangen, dass Xavier sich den im Video zu sehenden Lkw gekauft hat, um durch das Land zu ziehen und spontane Konzerte zu geben. Das Video ist also nicht auf einer Montagsmahnwache entstanden, sondern irgendwo in der Nähe von Mannheim.
Bei der Infragestellung der Deutschen Souveränität findet Diez natürlich auch direkt rechtsextremes Gedankengut. Hat Diez sich da überhaupt einmal mit der Herkunft von Xavier auseinandergesetzt? Kennt er den Artikel 146 des Grundgesetzes, der besagt, dass das Grundgesetz an dem Tag seine Gültigkeit verliert, an dem das deutsche Volk eine Verfassung gewählt hat? Kennt er das Zeit-Interview mit Prof. Dr. Josef Foschepoth, indem der sagt, dass die „Interessen der ehemaligen Alliierten […] in deutschen Gesetzen verankert“ sind?

Des Weiteren fragen wir uns: Warum greift Herr Diez denn auch nicht Xavier´s Aufruf sich für den Frieden zu engagieren auf? Warum geht er nicht darauf ein, dass unsere Politiker uns geradewegs in den Krieg führen? Stellt er das nicht in Frage oder warum greift er das nicht auf?

Wir sind der Meinung, dass wir mehr von solchen Stars wie Xavier Naidoo gebrauchen, die sich kritisch äußern und uns dazu aufrufen Fragen zu stellen!
Xavier Naidoo wir stehen hinter dir und verurteilen jede Diffamierung von Menschen, die sich für Frieden auf dieser Welt einsetzen! Auf dass wir noch mehr kritische Beiträge von dir hören und möglichst viele dir folgen werden.

Hier ein schöner kritischer Song von Xavier.

3 Kommentare

  1. Die meisten Journalisten sind politische Mietmäuler und schreibenn für Geld alles. Die wollen garnicht recherchieren, sondern schreiben, was ihnen der Verlag und die Politik vorgeben. Wir müssen endlich einmal verstehen, daß die Presse und auch andere Medien nach den Anweisungen der US-Besatzer und -Kriegshetzer arbeiten. Ich frage mich nur, wie die meisten Schreiberlinge ihre Arbeit mit ihrem Gewissen vereinbaren können. Wahrscheinlich habe die meisten von denen psychopatische Veranlagungen.

  2. Ich habe als Reporter für ein Hamburger Stadtteil-Zeitung gearbeitet. Im Umfeld der Netzrückkauf-Abstimmung 2013 habe ich einen pro-Bürger- (=anti-Wattenfall)- Bericht eingereicht. Mein Redakteur machte mir in ´nem 4-Augen-Gespräch klar, dass Wattenfall einige Zigtausende für Anzeigen in dieser Zeitung, was die Zeitung erstmal gerettet hat. Und mein Bericht gefährdet Wattenfalls Wohlwollen und damit die Existenz der Zeitung und vor allen Dingen meinen Job…
    Auf dieser Ebene geht´s los mit der Manipulation !!!

  3. Xavier hat meinen vollen Respekt, anscheinend ist es nicht gesund den Mund aufzumachen um die Wahrheit zu sagen, er machts!!

    schaut euch auch
    http://www.wissensmanufaktur.net
    an, „tag der Wahrheit“ , wo einige namhafte Leute mal tacheles sprechen, die keine Lust mehr haben, nach dem System zu tanzen, welches da heißt: alles fürs Geld..

    ELke S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA
Refresh

*

5 × 5 =

© 2017 Mahnwache Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑