Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien, darunter namhafter Personen wie Roman Herzog, Antje Vollmer, Wim Wenders, Gerhard Schröder, Georg Schramm und Mario Adorf, schreiben an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien:

Update: Auf Open Petition kann der selbe Appell von jedem Menschen unterzeichnet werden. Über 15.000 haben dies bereits getan!

„Wir appellieren an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, als vom Volk beauftragte Politiker, dem Ernst der Situation gerecht zu werden und aufmerksam auch über die Friedenspflicht der Bundesregierung zu wachen. Wer nur Feindbilder aufbaut und mit einseitigen Schuldzuweisungen hantiert, verschärft die Spannungen in einer Zeit, in der die Signale auf Entspannung stehen müssten. Einbinden statt ausschließen muss das Leitmotiv deutscher Politiker sein.

10262276_330895537098414_2322616302858326450_nWir appellieren an die Medien, ihrer Pflicht zur vorurteilsfreien Berichterstattung überzeugender nachzukommen als bisher. Leitartikler und Kommentatoren dämonisieren ganze Völker, ohne deren Geschichte ausreichend zu würdigen. Jeder außenpolitisch versierte Journalist wird die Furcht der Russen verstehen, seit NATO-Mitglieder 2008 Georgien und die Ukraine einluden, Mitglieder im Bündnis zu werden. Es geht nicht um Putin. Staatenlenker kommen und gehen. Es geht um Europa. Es geht darum, den Menschen wieder die Angst vor Krieg zu nehmen. Dazu kann eine verantwortungsvolle, auf soliden Recherchen basierende Berichterstattung eine Menge beitragen.“

In diesem Zusammenhang möchten wir auch nochmals auf die Großdemonstrationen der vereinigten Friedensbewegung in Berlin, Bochum, Hamburg, Heidelberg, Leipzig und München am Samstag, 13.12, hinweisen. Infos zu der Demo in Hamburg.

Weitere Infos zum Friedenswinter: www.friedenswinter.de

Hier geht’s zum ganzen Artikel.

Autor: Jens