Mahnwache Hamburg

Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa! Auf der Welt!

Schlagwort: NATO

Durch die US-Regierung unterstützter Rebell ist nun Anführer von IS in Libyen

Im Jahre 2011 wurde Libyen durch die NATO von der Herrschaft Gaddafis befreit.
Unter anderem wurde dabei auch die Hilfe der sogenannten Opposition und deren militanten Gruppen in Anspruch genommen.

Diese Gruppen wurden bewaffnet und anderweitig unterstützt. Einer der damaligen Anführer der „Libyan Islamic Fighting“ Gruppierung heißt Abdelhakim Belhadj.

Bereits damals gab es die Vermutung, dass diese Gruppierung Verbindungen zur al-Qaida unterhält.

Dies war jedoch unwichtig. Denn der Feind meines Feindes ist mein Freund. Gaddafi musste weg.

Abdelhakim Belhadj wurde in der Zwischenzeit zum Kopf des Tripoli Military Council ernannt und hatte somit auch politische Macht.

Einige Jahre später ist Libyen nun ein komplett zerstörter Staat. Jegliche Infrastruktur ist zu großen Teilen zusammengebrochen.

Und jetzt stellt sich heraus, dass Abdelhakim Belhadj der neue Anführer des „Islamischen Staat“ in Libyen ist, welche eine ca. 3.000 Mann starke Armee unterhält und eng mit der Koalition „Libyan Dawn“ zusammenarbeitet.

Weiterlesen

Zur Flüchtlingsdebatte in Deutschland

von Katrin McClean

Um eins vorab klar zu stellen: Ich finde jeden Einsatz für Flüchtlinge in Deutschland richtig, mehr noch: Ich würde fordern, jeder einzelne Flüchtling, der es überhaupt nach Deutschland geschafft hat, sollte für diese übermenschliche Leistung mit einem uneingeschränkten lebenslangen Bleiberecht belohnt werden.
Entsprechende Demonstrationen, wie sie letzten Samstag in Hamburg abgehalten wurden, halte ich für dringend notwendig.

Wenn man sich mit der Realität der heutigen Flüchtlingsströme beschäftigt, wird einem jedoch schnell klar, dass solche Demonstrationen nur der Tropfen auf den heißen Stein sind.

Eine Statistik von „Arte“ holt jeden, der über die „Flüchtlingsproblematik“ in Deutschland diskutieren will, ziemlich hart auf den Boden der Tatsachen zurück.

Danach kommen derzeit die meisten Flüchtlinge aus Afghanistan. (2013 ca. 2,6 Mio.!!!) Der jahrelange Krieg der NATO-Länder gegen die Taliban hat nichts weiter gebracht als noch mehr Terrorismus und ziviles Elend.
Müssten dann nicht NATO-Länder wie Deutschland, Frankreich und England entsprechend verantwortungsvoll als Gastländer für Flüchtlinge zur Verfügung stehen? In unseren Medien hat man ja manchmal sogar das Gefühl, es wäre so. Die Aufnahme von Flüchtlingen sei dramatisch gestiegen!

Doch im internationalen Verhältnis gesehen ist das pure Augenwischerei.

Weiterlesen

© 2017 Mahnwache Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑